Lieber glücklich mit Ordnung

Dein Leben in Ordnung Gastbeitrag
Orchidee (Foto: pixabay.com)

Lieber glücklich von A bis Z - Teil 15

 

Heute geht es weiter mit Beiträgen zum Buchstaben O.

Lasst euch inspirieren zu den folgenden Themen:

 

Ordnung

 


"Dein Leben in Ordnung"

von Andrea Schäuble

 

Aufräumen ist richtig hip geworden. Bei Partys übers Ausmisten zu reden und ob man Marie Kondo nun mag oder auch nicht, ist völlig normal geworden. Was vor ein paar Jahren noch als notwendiges Übel angesehen wurde, ist zum Livestyle-Thema avanciert.

 

Mich freut das sehr, bin ich doch als ordnungsliebender Mensch schon lange der Meinung, dass weniger mehr ist. Oft werde ich gefragt, wo die Grenze liegt. Wieviel ist denn weniger und wieviel ist zu viel?

 

Eine pauschale Antwort lässt sich darauf nicht finden, sind doch die Menschen und die Lebensumstände, in denen sie leben sehr verschieden.

 

Sollten die Fragen nicht eher lauten:

  • Hast Du genügend Platz für die Dinge, die Du besitzt?
  • Weiß Du, wo Deine Dinge verstaut sind?
  • Fühlst Du Dich wohl in Deinen vier Wänden?

Deine Antworten auf diese drei Fragen lassen Dich schnell erkennen, ob Du möglicherweise zu viel besitzt.

 

Wenn Du jetzt Lust bekommen hast, Deine vier Wände ein wenig zu entrümpeln und Deine Dinge neu zu sortieren, bekommst Du hier meine besten Tipps:

  • Miste nach Kategorien aus. Bringe dazu alle Dinge einer Kategorie in einen Raum. Zum Beispiel: Kleidung, Schuhe, Bücher, usw. Diese Vorgehensweise wird Dir einen besseren Überblick darüber geben, was Du besitzt.
  • Sollte Dir ein großer Rundumschlag zu viel sein, nimm Dir jeden Tag eine Mini-Kategorie vor. Zum Beispiel: heute Deine T-Shirts, am nächsten Tag Deine Unterwäsche und danach Deine Hosen usw.
  • Beim neu sortieren, achte darauf, dass Du die Dinge, die Du häufig benötigst, im schnellen Zugriff hast. Alles andere darf auch weiter hinten im Schrank gelagert werden.
  • Bringe die aussortierten Dinge schnell aus dem Haus. Baue kein Zwischenlager auf, sondern betrachte das Wegschaffen als Teil des Prozesses. Schau, was Du noch verkaufen, spenden oder verschenken magst. Im Sinne der Nachhaltigkeit empfehle ich, nur irreparable Dinge wegzuwerfen bzw. zu recyclen.

 

10 Entscheidungshilfen für mehr Ordnung

 

Die folgenden Fragen können Dir helfen, wenn Du beim Ausmisten unentschlossen bist:

  • Ist der Gegenstand noch funktionstüchtig?
  • Hast Du den Gegenstand doppelt oder mehrfach?
  • Hast Du den Gegenstand jemals gebraucht? (ungeöffnete Originalverpackungen sprechen eine deutliche Sprache)
  • Wann hast Du den Gegenstand zuletzt gebraucht oder benutzt?
  • Wirst Du den Gegenstand je wieder brauchen können?
  • Würdest Du diesen Gegenstand nochmals kaufen?
  • Hat der Gegenstand einen ideellen Wert für Dich?
  • Hast Du Platz für den Gegenstand?
  • Ist der Gegenstand an der Stelle, wo er sich jetzt befindet, sinnvoll aufbewahrt?

 

Ich freue mich, wenn Dir meine Tipps auf dem Weg zu Deinem Wohn-Wohlgefühl helfen. Für weitere Inspiration, Tipps und Impulse rund um Deine vier Wände besuche mich gerne auf meiner Website.

 

Andrea Schäuble – Die Freiräumerin

Feng Shui- und Ordnungsberatung für Dein Zuhause und Dein Büro

https://diefreiraeumerin.de/

https://www.facebook.com/DieFreiraeumerin.de/

 


Buchempfehlungen und Kurse für mehr Ordnung in deinem Leben - Endlich aufgeräumt


Marie Kondo Das große Magic Cleaning Buch - Über das Glück des Aufräumens*
Magic Cleaning*
Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags - Karen Kingston
Gerümpel des Alltags*
Glücklich sein kannst du einrichten - Mehr Ordnung mit Feng Shui, sein dein eigener Feng Shui Berater Onlinekurs (Affiliatelink) #Ordnung
Feng Shui - Onlinekurs*


Haben euch die Beiträge gefallen? Dann schreibt uns gerne in die Kommentare?!

Habt ihr Ideen für weitere Beiträge und Themen von A bis Z?

Schreibt mir eine email an liebergluecklich(at)posteo.de

 

Habt es gut, eure Katja

Kommentare: 0