Glücksmomente

Glücksmomente, kleine Momente im Alltag die glücklich machen, Glück im Kleinen und Großen, Was hat Glück mit Achtsamkeit zu tun? #Glücksmomente

Was hat Glück mit Achtsamkeit zu tun?

Was hat Glück mit Achtsamkeit zu tun? #Glücksmomente #glücklichsein
Glückmomente - Glücklich sein im Moment

"Glück hat der, der Glück erkennt"

von Katja Otto

 

Glücksmomente erleben wir immer wieder, jeder kennt sie und wünscht sich mehr davon. Meist sind sie kurz, nur ein Augenblick. Manchmal nur eine zarte Vorahnung von dem was da noch kommen könnte... Doch vor allem, wenn wir achtsam durchs Leben gehen, begegnet uns eine besondere Form des Glücks , das oftmals klein und leise ist.

 

Aber was ist das was wir da erleben?

 

Dieser kurze Augenblick - etwas, das wir sehen mit den Augen? Oder ist es vielmehr ein inneres Erkennen, dass gerade jetzt, in diesem Moment alles genau richtig ist. Gerade jetzt in diesem Moment fehlt es dir an nichts. In deinem Inneren "erblüht" ein Glücksgefühl. Wie bei einer Blume entfaltet sich etwas Schönes für eine kurze Zeit, und schon im nächsten Moment ist diese verblüht... Vielleicht hast du gerade an jemanden gedacht, den du magst, und deine liebevollen Gedanken oder Erinnernugen lösten in dir ein Glücksgefühl aus. Vielleicht ist dir heute etwas gelungen, worauf du dich schon lange vorbereitet hast?!

 

Meine Glücksmomente werde ich ab heute mit euch teilen...

 

Ich freue mich wenn ihr in den Kommentaren mit dabei seid und freizügig von euren Glücksmomenten erzählt. Beim Lesen wird vielleicht ein ähnlicher Moment in dir in Erinnerung gerufen und löst wieder einen Glücksmoment aus?! Denn auch Erinnern an Schönes ist Glück!

 

 


Glücksmomente
Glücksmoment: Lieblingstasse

Glücksmoment: "Kaffee aus der Lieblingstasse"

01.09.2019: Heute hatte ich einen Glücksmoment mit meiner Liebelingstasse. Ich ziehe bald um, und bekanntlich gehen bei Umzügen auch mal Sachen kaputt. Das bringen Neuanfänge so mit sich, Altes wird losgelassen, das Neue kommt. Nicht umsonst wird vor einer Hochzeit der "Polterabend" gefeiert, da wird dann ritualisiert altes Geschirr zerdeppert.

 

Als ich heute meine Lieblingstasse aus dem Küchen-schrank holte und mir einen Kaffee machte, kam mir genau diese Tatsache in den Sinn. Einen kurzen Moment dachte ich, "hey vielleicht ist es das letzte Mal, dass ich Kaffee aus dieser Tasse trinke". Dem Impuls die Tasse einzupacken und zu schonen, habe ich nicht nachgegeben und stattdessen einen ganz besonderen Glücksmoment erlebt. Der Kaffee schmeckte mir heute besonders gut.



Glücksmomente, Nachrichten Smartphone #lieberglücklich
Glücksmoment: Ohne Worte

Glücksmoment: "Ohne Worte"

21.09.2019: Es gibt bei fast jedem von uns geliebte Menschen, egal ob Freunde, Partner oder Familienmitglieder, mit denen wir viel kommunizieren über das Smartphone. Sei es via WhatsApp, Messenger, Threema oder Telegram....

 

Viele Worte und Informationen werden da ausgetauscht.

Manchmal nur ein kurze Info für einen Treffpunkt, manchmal werden stundenlang Unterhaltungen über Gott und die Welt und vor allem auch über die Liebe geführt. Da dürfen Emojis nicht fehlen, ja sie sind sogar besonders wichtig, weil sie oft viel stärker wirken als Worte. Unser Gehirn verarbeitet Informationen ja vor allem bildlich. Da werden dann besonders viele Transmitter ausgeschüttet, Glückshormone nämlich.

 

In den letzten Tagen habe ich zu meinem Herzens-menschen wenig Kontakt. Eine Urlaubsauszeit und wenig Netz. Der Kontakt ist auf ein (vorübergehend angenehmes) "Minimallevel" gesunken. D.h. in unserem Fall: Drei Nachrichten am Tag, ein "Guten Morgen",  ein "Gute Nacht"  und dazwischen noch eine wichtige Botschaft, und zwar ohne Worte: 

Mehr brauche ich nicht. Das war eine schöne Erkenntnis und ein besonderer Glücksmoment.



Kommentare: 0