· 

Gedanken zum Weltglückstag

Blogbeitrag zum Weltglückstag ,  internationaler Tag des Glücks #lieberglücklich #Weltglückstag
Gedanken zum Weltglückstag

Kann man zuviel über das Glück schreiben?


 

Endlich ein Weltglückstag! Naja, es gibt ihn schon seit 2013... "Welch ein Glück",  sag ich da... Und auch wenn zum Thema Glück schon seit Jahrhunderten geschrieben und philosophiert wird und man meinen könnte es wurde ja nun schon genug zu dem Thema geschrieben, so scheint es mir doch als wäre es nötig, dass sich eben nicht nur die großen Philosophen und Glücksforscher oder gar Psychologen wie Francois Lelord (Buch: "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück") mit dem Thema auseinandersetzen, sondern eben ganz normale Menschen wie Du und Ich... vor allem wenn du gerade unglücklich bist oder unzufrieden oder gar von einer Krankheit geplagt. Für mich hängen Gesundheit, Glück und auch beruflicher Erfolg immer miteinander zusammen. Gesundheit fängt im Kopf an und Erfolg und Glück eben auch.

 


"Energie folgt der Aufmerksamkeit"


Vielleicht hast du dich mit dem Thema schon näher auseinandergesetzt und weisst sehr genau wie Gedanken und Gefühle miteinander zusammenhängen. Ob du dich als glücklich oder unglücklich bezeichnest hängt meist nicht mit den äusseren Lebensumständen zusammen, sondern vor allem damit wie du deine Situation jeweils gedanklich bewertest. Manche Menschen sind Millionäre, leben in einem tollen Haus und sind trotzdem nicht glücklich. Andere wiederum schmeissen alles raus aus ihrem Leben, was zu viel, nicht mehr nützlich oder aufgeladen mit schlechter Energie ist und sind eher mit weniger zufrieden und endlich glücklich!

Glücklich ist wer selbstbestimmt lebt, geführt wird von einem positiven Mindset und wer es schafft häufig im Hier und Jetzt präsent zu sein und auch dankbar zu sein für das was er geschafft hat oder eben für das was da gerade ist.  Nur im gegenwärtigen Moment können wir unsere Lebendigkeit und Energie wirklich fühlen. Wenn du unglücklich bist hilft es dir nicht über dein Unglücklichsein und deine Probleme nachzudenken. Was dir hilft ist eine Änderung der Aufmerksamkeit hin zu Lösungen, einer besseren Zukunft, hin zu Möglichkeiten und Unterstützung. Ich werde dir drei Wege aufzeigen die dich zu mehr Lebensglück bringen können.

 


"Drei Wege zum Glück"


1. Das Tor nach Innen: Um nach Innen zu gehen, musst du zunächst einmal in den Moment kommen, weg von den Gedanken die sich in der Vergangenheit oder einer möglicherweise katastrophalen Zukunft festgesetzt haben. Am besten machst du das über deinen Atem. Setze dich hin, auf den Boden oder einen Stuhl und beginne dich auf deinen Atem zu konzentrieren. Beobachte einfach wie die Luft beim Einatmen und Ausatmen durch deine Nase und deine Lungen strömt. Hier beginnt dein Weg nach Innen.... der Atem ist vergleichbar mit einem Tor. Das Tor zum Hier und Jetzt, zu deinem Körpergefühl.... Hier kannst du eintreten in eine echte Wahrnehmung deiner aktuellen Befindlichkeit. Du kannst nun viel leichter unterscheiden ob du dich soeben unglücklich oder schlecht gefühlt hast, weil du negative Gedanken hattest oder ob dein Körper dir in diesem Moment tatsächlich etwas mitzuteilen hat. Ab hier wird dein Weg frei für tiefere Meditationen  oder weiterführende Körperreisen (wie z.B. den "Body Scan" ich verlinke dir  mal einen sehr ausführlichen Artikel dazu: https://dfme-achtsamkeit.de/bodyscan-mbsr-lieben-lernen/ ) Im Besten Fall hast du das kleine Glück im Moment gefunden, weil dir bewusst wird, dass es dir besser geht als du eben noch dachtest.

 

Blogbeitrag zum Weltglückstag #Weltglückstag #lieberglücklich #Bücher #Glück
Lesen zum Thema Glück

2. Fokussiere dich bewusst auf das Glück: Du kannst durch tägliche Rituale deinen Geist auf Glücklichsein ausrichten. Du kannst dafür z.B. Worte und Bilder die du mit Glück assoziierst an der Wand zuhause aufhängen. Du kannst aber auch damit beginnen jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit ein paar Dinge aufzuschreiben, die dich glücklich machen. Ich lese am liebsten Bücher oder Artikel zum Thema Glück. Ein paar Lieblingsbücher habe ich schon auf meiner Seite vorgestellt Hier kommst du zum Beitrag.

 

3. Tue jeden Tag etwas das dich glücklich macht: Das Handeln ist meiner Meinung nach das Wichtigste beim Thema Glück. Wenn du weisst, dass du unzufrieden bist dann kannst du natürlich darüber nachdenken wie du das ändern kannst und dich auf Glück und Positives fokussieren, aber schliesslich musst du auch danach handeln. Wenn dich Kaffeetrinken mit deiner besten Freundin glücklich macht, dann rufe sie regelmäßig an und verabrede dich! Wenn Yoga dich glücklich und entspannt macht, dann trage dir eine feste Zeit in deinen Tages-und Wochenplan ein, der für Yoga reserviert ist. Egal ob im Yogastudio oder morgens eine halbe Stunde zuhause.  Wenn du feststellst, dass dich die Unordnung in deiner Wohnung nervt, dann tue etwas dagegen... wenn du allein nicht aufräumen magst, frage jemanden der dir dabei behilflich ist oder mache einen Kurs zu dem Thema (ich empfehle dir dafür FengShui)

 

Es gibt viele weitere Möglichkeiten und Tipps für mehr Ordnung im Leben. Suche und du wirst fündig!

 

Yoga als tägliches Glücksritual? Drei Wege zum Glück am Weltglückstag #Weltglückstag #lieberglücklich #Lebensberatung #Berlin
Yoga als Glücksritual?

Warum wir andere nicht vergessen sollten


Am Ende noch ein wichtiges Anliegen:  Da der Internationale Tag des Glücks nicht nur zu mehr Glück und Wohlbefinden für den Einzelnen führen soll, sondern auch nicht zuletzt zu mehr Verbundenheit zwischen den Menschen und Völkern, sollten wir alle im Alltag mehr darauf achten, was wir für andere tun können um Glücks- und Verbundenheitsgefühle zu fördern. Ein netter Gruß, eine etwas längere Umarmung als sonst, ein kleines Geschenk... genauer Hinschauen und mal nicht nur oberflächlich fragen: "Hey, wie gehts?" Sondern auch mal in Ruhe zusammensitzen, sich Zeit nehmen um mal wirklich zu fragen: "Bist du eigentlich glücklich?"

 

Hast du weitere Tipps und Rituale für mehr Glück und Wohlbefinden? Dann schreib sie mir gerne in die Kommentare...

 

 


Kommentare: 0